La nave dei folli

Dunkle Wasser / La nave dei folli ist ein multidisziplinäres Projekt und site-specific performance zwischen Italien (Lucca) und Deutschland (Berlin), eine grenzüberschreitetende Abend zwischen Lesung, Konzert und Performance.

Anhand der Werke des italienischen Schriftstellers und Psychiaters Mario Tobino erzählt die Inszenierung vom Motiv des Narrenschiffs. Der Narr, der Verrückte ist der erste und letzte Reisende, der sich auf einem Schiff in unbekannte Gebiete wagt. Dunkle Wasser tritt in Auseinandersetzung zwischen der eigenen und der fremden Kultur, das mit dem Motiv der Reise verankert wird. Der Bühnenraum wird als lebendige Installation bespielt, so dass Publikum und Performer sich gemeinsam im Raum wie an Bord eines Schiffes aufhalten.

98cc08_9dfe7644ee5844ef8d20907b261914f4

98cc08_e0588aec208b42938d3e5c1a0c942ca8

98cc08_4f8bbb8239194be9afa8b78a7a0389ee

Photos by Erich Goldmann

Director:
Eva Costa
Assistence:
Jonathan Freschi
Music:
Albrecht Ziepert
Singer:
Daniela Dolce
Performer:
Alexandra Zoe, Judith Seither, Eva Costa

Premiere:
17th of April 2015
Chiesa di San Francesco in Lucca / Italy
22nd of September 2015
Ufer Studios Berlin / Germany

Supported by Italian Culture Institut Berlin, Uferstudios Berlin, Teatro del Giglio di Lucca, Le balene possono volare, Fondazione Mario Tobino, Fondazione Cassa di Risparmio di Lucca.

www.dunklewasser.com